Bewegung an der frischen Luft tut der ganzen Familie gut

Von:Zina
Team NAYU

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür – Zeit für die geliebte Familie und gutes Essen. Für die meisten von euch gehört zum Weihnachtsfest vermutlich ein deftiges und reichhaltiges Festmahl, begleitet von Keksen, Schoki und co. Weihnachten ist Zeit für Genuss und die gute Nachricht ist, dass sieht auch der Ayurveda so. In guter Gesellschaft dürfen wir auch gut essen, das soll während der Festtage genauso sein.

Damit du dich aber trotz des ganzen Weihnachtsschlemmens in deinem Körper wohlfühlst und nicht in ein sogenanntes „Fresskoma“ fällst, haben wir ein paar einfache Ayurveda Basic-Tipps für dich zusammengestellt.

Tipp 1: Weihnachtliche Gewürze

Gewürze wie gemahlene Nelken, Kardamom, Wachholderblätter, Anis & Zimt sind ideale Gewürze, um das Vata Dosha zu senken und die Verdauung sanft anzuregen. Die Gewürze kannst du einfach zum herkömmlichen Plätzchenteig oder in einen Kakao am Nachmittag geben und schon hast du deine „Weihnachtssünden“ ayurvedisiert und leichter bekömmlich gemacht.

Ebenso kannst du dir einen kleinen Ayurveda Detox Tee für zwischendurch vorbereiten. Dazu mischt du jeweils 1 TL Fenchelsamen, Koriandersamen und Kümmelsamen in kleine Teebeutel und greifst auf diese zwischen den Mahlzeiten zurück. Auf diese Weise kurbelst du deine Verdauung an.

Tipp 2: Qualität statt Quantität

Schlemmen ist während der Festtage völlig ok, doch schaue, dass du hochwertige Snacks und Gerichte zu dir nimmst. Wähle z.B. Fleisch und Gemüse in Bio-Qualität, ersetze den weißen Zucker durch Ahornsirup in den Weihnachtskeksen. Auch die Waffeln können zu echten Superfodds werden, nutze z.B. ein leicht bekömmliches Buchweizenmehl und warme Früchte mit Zimt garniert.

Tipp 3: Hauptmahlzeit am Mittag

Plane doch dieses Jahr mal das üppige Festtagsessen auf den Mittag zu legen. Deine Verdauung wird es dir danken, denn zur Pitta Zeit zwischen 10-14 Uhr unterstützt dich die feurige Pitta-Energie bei der Verdauung. Zu dieser Zeit ist das Agni (das Verdauungsfeuer) am stärksten und du verdaust dadurch schwere Speisen viel leichter als am Abend.

Tipp 4: Keine tierischen Eiweiße vermischen

Nach der ayurvedischen Lehre sollten keine verschiedenen tierischen Eiweiße miteinander verzehrt werden. Diese Kombinationen sind sehr schwer verdaulich und können zu „Ama“ (Schlacken oder auch Giftstoffe genannt) führen. Daher ist unser Tipp bei einem tierischen Eiweiß zu bleiben, mache z.B. ein Stück Fleisch oder Fisch zu deiner Haupt-Eiweißquelle. Dazu können Kartoffel, Knödel und Gemüse nach Belieben serviert werden. Weihnachtlich und dennoch ayurvedisch gesund.

Tipp 5: Bewegung

Oldie but goldie – Bewegung ist der beste Tipp, um sich trotz Schlemmen rundum wohl in seinem Körper zu fühlen. Integriere ausreichend Bewegung in die Festtage. Initiiere Nachmittags-Spaziergänge allein oder in guter Gesellschaft, so wie du dich gerade fühlst. Verlege das Kakao & Plätzchen Essen doch einfach mal an die frische Luft z.B. an einen schönen Ort im Wald oder an einer Feuerstelle.

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps ein paar Anregungen geben können und du entspannt durch die Weihnachtstage kommst. In diesem Sinne wünschen wir dir und deiner Familie Frohe Weihnachten.

Kommentare & Fragen
Meld dich kostenlos an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nayu logo
Anschrift
Ayulicious GmbH
Schulenburgring 5
12101 Berlin
Deutschland
Copyright Ayulicious GmbH - 2021
NAYU speichert Daten wie Cookies, um die erforderlichen Funktionen der Website zu aktivieren, einschließlich Analyse, Targeting und Personalisierung. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen übernehmen. Zur Datenschutzerklärung.