Wenn der Wecker um 6 Uhr klingelt solltet ihr aufstehen. Jetzt herrscht die Vata Energie - sie macht euch das Aufstehen ganz leicht. Probiert es doch mal aus!

Von:Lena
Team NAYU

In diesem Artikel geht es um den Einfluss der Doshas auf die Tageszeiten. Auf Sanskrit bedeutet Dinarcharya Tagesroutine. Der Ayurveda empfiehlt bei der Etablierung einer Tagesroutine die Doshas zu berücksichtigen.

Warum? Zu unterschiedlichen Tageszeiten sind die drei Bio-Energien Vata, Pitta und Kapha unterschiedlich ausgeprägt und bringen unterschiedliche Qualitäten mit. Alle vier Stunden ändert sich das herrschende Dosha. Wenn du weißt, welches Dosha zu welcher Tageszeit dominant ist, hilft dir das Wissen deinen Tag optimal zu gestalten. Lerne mit uns die ayurvedischen Tages- und Doshazeiten genauer kennen. Los geht’s.

Die erste Vata-Tagesphase: Kreativität und Leichtigkeit

Von 2 bis 6 Uhr herrscht das Vata Dosha. In dieser Zeit wirst du vielleicht schon öfter einen leichteren Schlaf bemerkt haben, vielleicht erinnerst du dich sogar an deine Träume. Das ist ganz normal und ein Zeichen für die kreative Vata Zeit. Die Träume in der Vata Zeit helfen dir, das am Tag erlebte zu verarbeiten. Zeit zum Aufstehen. Versuche vor 6 Uhr aufzustehen und die Leichtigkeit des Vata Doshas mit in den Tag zu nehmen.

Die erste Kapha-Tagesphase: Routine und wichtige Arbeiten

Von 6 bis 10 Uhr herrscht das Element Erde, deswegen fällt es vielen Menschen schwer, früh morgens aufzustehen. Wenn du vor der Kapha Zeit aufsteht, wird es dir vermutlich leichter fallen. Probiere es doch einfach mal aus und stelle deinen Wecker um 5:30 Uhr. Wenn in deiner Konstitution der Kapha Anteil dominiert, wird es dir vermutlich leichter fallen, in der Vata Zeit aufzustehen, d.h. vor 6 Uhr am Morgen.

Jetzt ist die ideale Zeit für deine Morgenroutine. Warmes Wasser trinken, Ölziehen, aktivierende Yoga- und Meditationsübungen. Alles ist erlaubt was dir am Morgen Freude bereitet und dein Energielevel für den bevorstehenden Tag steigert.

Zeit für ein warmes Frühstück. Die meisten von euch werden in der Kapha Zeit ihre erste Mahlzeit zu sich nehmen. Da das Verdauungsfeuer in dieser Zeit noch auf „Sparflamme“ läuft eignet sich ein leichtes und warmes Frühstück für dich. Ein Hafer oder Hirse Porridge mit gedünsteten Früchten eignen sich optimal. Schaut euch doch mal unsere Rezepte an, hier findest du tolle Frühstücksideen für dein Dosha.

Während der Arbeit: Nutze die Kapha Energie für konstruktive & ruhige Gespräche und Tätigkeiten. Die Kapha Zeit schenkt dir Geduld und eine gute Ausdauerkraft.

Die erste Pitta-Tagesphase: Verdauung und Aktivität

Von 10 bis 14 Uhr herrscht das Pitta Dosha und es bringt eine gehörige Portion Energie mit sich. Nutze diese Energie, um wichtige Arbeiten zu beenden.

Zeit zum Mittagessen: In der Mittagszeit ist dein Verdauungsfeuer, das Agni am stärksten. Jetzt solltest du deine größte Mahlzeit des Tages genießen und dir dafür genügend Zeit und Ruhe einplanen.

Während der Arbeit: Diese Zeit eignet sich für hitzige Diskussionen. Führe zu dieser Zeit Gespräche mit Investoren und Chefs. Du wirst dich in dieser Zeit besser verkaufen und durch die Pitta Energie feuriger und ambitionierter auf andere wirken.

Die zweite Vata-Tagesphase: Kreativität und soziale Kontakte

Von 14 bis 18 Uhr herrscht nun erneut das Vata Dosha. Das Element Luft bringt dir noch einmal Energie und Bewegung. Die Zeit eignet sich ideal für Sport oder auch kreatives Arbeiten. Fühlst du dich nachmittags träge oder schlapp, so kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass du deinen Körper mit dem Mittagessen überlastet hast. Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft kann Wunder bewirken.

Die zweite Kapha-Tagesphase: Abschalten und entspannen

Von 18 bis 22 Uhr ist wieder das Kapha Dosha aktiv. Es ist an der Zeit den ruhigen Teil des Tages einzuläuten. Versuche in dieser Zeit den Arbeitstag hinter dir zu lassen und dich zu entspannen. Dafür eignet sich ideal eine Yin-Yoga Einheit oder eine Meditation. Schau doch mal in unserer App nach Yoga Einheiten für den Abend oder einer Entspannungs-Meditation.

Das Abendessen fällt sehr leicht und bekömmlich aus, vorzugsweise warm und vor 19 Uhr. Hier eignen sich leichte Gemüsesuppen oder gedünstetes Gemüse.

In der Kapha Zeit wird das Einschlafen begünstigt. Probiert es doch einfach mal aus. Vor 22:00 Uhr schlafen gehen wird dir das frühe Aufstehen in der Vata Zeit erleichtern.

Die zweite Pitta-Tagesphase: Regeneration und Verarbeitung

Von 22 bis 2 Uhr dominiert das zweite Mal das Pitta Dosha. Der Ayurveda empfiehlt dir, in dieser Zeit zu schlafen, denn in dieser Zeit finden wichtige innere Stoffwechselvorgänge statt wie z.B. die Zellregeneration und die Produktion von Hormonen. In der ersten Nachthälfte findet der Tiefschlaf statt. Körper, Geist und Seele werden regeneriert. Wenn du dich morgens richtig fit und erholt fühlst, war das Pittas Werk über Nacht.

Kommentare & Fragen
Meld dich kostenlos an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nayu logo
Anschrift
Ayulicious GmbH
Schulenburgring 5
12101 Berlin
Deutschland
Copyright Ayulicious GmbH - 2021
NAYU speichert Daten wie Cookies, um die erforderlichen Funktionen der Website zu aktivieren, einschließlich Analyse, Targeting und Personalisierung. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen übernehmen. Zur Datenschutzerklärung.