Schon wieder Nudeln?

Von:Izabela
Contributor

Schon wieder Nudeln?

Der Ayurveda ist ein bisschen wie eine Mary Poppins Tasche - er liefert uns immer die nötige Erklärung für jede Lebenslage. Was hat der Ayurveda also mit den Nudeln und dem Kinderteller zu tun?

Im Ayurveda werden nicht nur die Jahreszeiten sondern auch die Lebensabschnitte den unterschiedlichen Doshas zugeteilt. Und so wird dem Kleinkindalter (Kurz nach der Geburt bis hin zur Pubertät) das Kapha Dosha zugeschrieben.

Kapha & Kleinkinder

Kapha steht für Wachstum, Substanzaufbau und Beständigkeit. Sowie für das Gefühl der Geborgenheit, Sicherheit und Gemütlichkeit. Wusstest du, dass die Geschmacksrichtung, die den Gewebeaufbau betreibt, „süß“ ist? Süß nährt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Süß ist die Qualität von Kapha, genauso wie ölig und fettig. Hast du schon mal eine zarte Babyhaut anfassen dürfen? Wenn ja, dann hattest du pures Kapha in deiner Hand.

Kapha wirkt auf dein Kind

Das von außen auf das Kind wirkende Kapha Dosha erklärt dir daher die natürliche Affinität oder auch Vorliebe unserer Kinder zu Nudeln, Reis, Kartoffelpüree oder Getreidebrei. Und auch du kennst es sicherlich, dass wenn du seelisch angespannt bist, du häufiger zur Schokolade greifst als zu Gurkensticks. Denn das Kapha, was dir in diesem Moment in deinem Inneren fehlt, holst du dir von außen.

Aber zurück zu den Kids. Wenn wir daran denken, dass Babys mit Muttermilch oder auch Pre-Milch Großwerden, finden wir auch hier sehr viel Kapha: Denn (Mutter)milch hat folgende Eigenschaften: Fettig & süß und schmeckt auch immer gleich.

Die Kapha Ernährung startet mit (Mutter)milch

Jeden Tag, von morgens bis abends und in die Nacht hinein werden unsere Babys/ Kleinkinder mit derselben Milch und ihrem immer gleichbleibenden süßen Geschmack groß. Sie werden also mit sehr viel Kapha ernährt.

Plötzlich steht Gemüse auf dem Teller

Doch sobald dein Kind älter wird, fragst du dich vielleicht, ob diese Ernährung zu einseitig ist und deinem Kind genug Nährstoffe liefert? Der Teller wird also mit Spinat, Brokkoli und Co. geschmückt. Dein Versuch die Ernährung von heute auf morgen radikal zu verändern, bleibt häufig erfolglos. Dein Kind zieht den Getreidebrei oder die Nudeln deinem aufwendig gekochten Gemüse vor. Du bist enttäuscht und der Druck wird immer größer und der Spaß an den Mahlzeiten geht verloren.

Sei ein Vorbild für dein Kind

Was ich dir mit auf deinen Weg geben möchte: Nähren ist so viel mehr als den Körper mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Nähren ist alles was dein Kind zum Staunen und Lachen bringt, was seine Lebensfreude erweckt, was seine Sinne stärkt, was es wachsen und gedeihen lässt. Und es ist eben so viel mehr als nur die körperliche Ebene. Kuscheln, sich gesehen und von Eltern getragen werden – das ist z.B. seelisches Kapha pur.

Lebe deinen Kindern einen gesunden Lebensstil vor. Genieße, zelebriere und würdige jede Mahlzeit und du wirst über kurz oder lang merken, deine Kinder folgen dir auf deinem Weg. Bis dahin akzeptiere ihr Tempo und nehme es an. Bis dahin also ein Hoch auf die Nudeln!

Kommentare & Fragen
Meld dich kostenlos an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nayu logo
Anschrift
Ayulicious GmbH
Schulenburgring 5
12101 Berlin
Deutschland
Copyright Ayulicious GmbH - 2021
NAYU speichert Daten wie Cookies, um die erforderlichen Funktionen der Website zu aktivieren, einschließlich Analyse, Targeting und Personalisierung. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen übernehmen. Zur Datenschutzerklärung.