Werde dir bewusst, was du aus Vergangenem lernen kannst und wie du das neue Jahr gestalten möchtest.

Von:Lena
Team NAYU

Wieder lassen wir ein Jahr mit vielen Ereignissen und Erfahrungen hinter uns und begrüßen das neue Jahr. Nutze die Zeit des Jahreswechsels für Reflexion und Bewusstseinsentwicklung, um zielsicher und gestärkt das neue Jahr einzuleiten. Lausche deinem Herzen und lass es dir erzählen, was wirklich wichtig ist für dich und was dich davon abhält, dein volles Potential zu entfalten.

Nimm dir ein paar Stunden Zeit, in denen du ganz ungestört und ohne Ablenkung dein vergangenes Jahr reflektierst und dein kommendes Jahr gestaltest. Lege dir Block und Stift bereit, um deine Gedanken auch auf Papier bringen zu können. Das macht sie etwas greifbarer und hilft dir auch mehr Klarheit und Ordnung in deine Gedanken zu bekommen.

Wenn du dann bereit bist loszulegen, komm ganz bewusst zur Ruhe. Schließe für einen Moment deine Augen, nimm ein paar tiefe Atemzüge und verbinde dich mit dir.

Jahresreflexion

Das alte Jahr abschließen und loslassen

Bevor du dich dem neuen Jahr widmest, beginnst du damit, dein altes Jahr zu reflektieren. Das ist wichtig, um erstmal herauszufinden, wo du gerade stehst. Nur so, kannst du dich auch weiterentwickeln. Lass die Erfolge und schönen Momente des letzten Jahres revuepassieren, sei stolz auf das was du geschafft hast und würdige was du erlebt hast. Lerne aus Fehlern und nimm dir wertvolle Erkenntnisse ins nächste Jahr mit. Verabschiede dich außerdem von negativen Erinnerungen und Erlebnissen, damit du unbeschwert und frei ins neue Jahr starten kannst.

Journaling Inspiration

Die kommenden Fragen helfen dir mit deiner Jahresreflektion. Natürlich kannst du auch eigene Fragen beantworten, Fragen auslassen, die sich nicht stimmig anfühlen, oder weitere Fragen hinzufügen. Versuche jeder einzelnen Frage deine Aufmerksamkeit zu schenken und dir so viel Zeit für die Beantwortung zu nehmen, wie nötig. Spüre auch ganz bewusst, welche Gefühle in dir hochkommen, wenn du über die Antworten nachdenkst – ohne diese zu bewerten oder verändern zu wollen.

  • Was waren die wichtigsten Erlebnisse/Erkenntnisse in den folgenden Bereichen

    • Privatleben / Familie
    • Freunde
    • Berufung
    • Hobbys / private Projekte
    • Körperliche Gesundheit / Fitness
    • Geistige Gesundheit / Selbsterkenntnis
  • Was waren deine 3 größten Erfolge?

    • Was hast du getan, um diese Erfolge zu erreichen?
    • Wer oder was hat dir dabei geholfen, diese Erfolge zu erreichen?
  • Was waren deine 3 größten Herausforderungen?

    • Wer oder was hat dir geholfen, diese Herausforderungen zu meistern?
    • Was hast du dank dieser Herausforderungen gelernt?
  • Was hat dich besonders berührt? Und wie und wieso hat es dich berührt?

  • Wofür bist du dankbar?

  • Gibt es etwas, das du loslassen möchtest oder musst, um unbeschwert ins neue Jahr starten zu können?

Neuausrichtung

Das neue Jahr visualisieren

Nachdem du auf Vergangenes geblickt hast, geht es nun darum, dich neu auszurichten und zu fokussieren. Werde dir klar darüber, was dir wirklich wichtig ist; was du sein, tun, haben und fühlen möchtest. Stell dir vor, wie das neue Jahr sein darf und was du zu deinen Prioritäten machen möchtest. Lass auch gerne Bilder in deinem Kopf entstehen und fühle die positiven Emotionen, die dabei hochkommen.

Wenn du deine Ziele und Wünsche formst, dann überlege auch, was dich antreibt, diese verwirklichen zu wollen. Schreib deine Beweggründe gerne auf und sei dabei ganz ehrlich. Du musst dir selbst nichts vormachen und dich für nichts rechtfertigen.

Journaling Inspiration

Die folgenden Fragen helfen dir, deine Ziele und Wünsche fürs kommende Jahr zu formulieren. Auch hier darfst du gerne Fragen hinzufügen oder weglassen, ganz wie es für dich passt.

  • Welche Wünsche oder Ziele hast du in den folgenden Bereichen

    • Privatleben / Familie
    • Freunde
    • Berufung
    • Hobbys / private Projekte
    • Körperliche Gesundheit / Fitness
    • Geistige Gesundheit / Selbsterkenntnis
  • Wenn du nur 3 Dinge erreichen könntest, welche wären das?

    • Hat dich bisher etwas daran gehindert, diese Dinge zu erreichen? Wenn ja, was?
    • Was könntest du tun um diese Hindernisse zu umgehen?
  • Was möchtest du lernen?

  • Was möchtest du anders machen?

  • Was möchtest du loslassen?

  • Mit welchen Menschen möchtest du dich umgeben? Und warum?

  • Was möchtest du tun, um die Welt ein bisschen besser zu machen?

  • Was möchtest du dir selbst Gutes tun?

Abschluss

Herzliche Gratulation – du hast dich nun ausgiebig mit dem vergangenen und dem bevorstehenden Jahr beschäftigt und damit den Grundstein für ein glückliches, erfolgreiches Jahr gelegt. Komme während der nächsten Monate gerne immer wieder mal zu deinen Notizen zurück und erinnere dich daran, was du dir vorgenommen hast.

Kommentare & Fragen
Meld dich kostenlos an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nayu logo
Anschrift
Ayulicious GmbH
Schulenburgring 5
12101 Berlin
Deutschland
Copyright Ayulicious GmbH - 2021
NAYU speichert Daten wie Cookies, um die erforderlichen Funktionen der Website zu aktivieren, einschließlich Analyse, Targeting und Personalisierung. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen übernehmen. Zur Datenschutzerklärung.