Besonders in Zeiten der Unruhe und des Umbruchs benötigen wir erdende Routinen, um das ansteigende Vata in Balance zu halten.

Von:Laura
Contributor

Gerade die aktuelle Zeit ist für viele mit Unsicherheit verbunden, sehr schnelllebig und täglich strömt eine Vielzahl von Informationen auf uns ein. Von uns wird verlangt, diese Informationen schnell aufzunehmen und umzusetzen. Das Gefühl von Stress und Hektik entsteht, was wiederum zu einer Erhöhung unseres Vata-Doshas führt. Deswegen gibt es nachfolgend einige Tipps und Routinen, mit denen du dein Vata-Dosha wieder beruhigen kannst und wieder mehr Ruhe, Gelassenheit und Stabilität findest.

Ernährung

Vor allem warme Speisen und Getränke haben eine beruhigende Wirkung auf unseren Körper und den Geist. Achte darauf, dass du mindestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr isst, damit der Körper während du schläfst nicht noch verdauen muss. Ideal ist es, wenn deine Nahrung die Geschmacksrichtungen süß, salzig und sauer beinhaltet, da diese Vata-beruhigend wirken. Du kannst auch Gewürze wie Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Ingwer, oder Fenchel verwenden und dir z.B. einen leckeren Tee damit zubereiten.

Yoga

Hier solltest du eher ruhigere Yogastile bevorzugen (wie z.B. Yoga Nidra) und versuchen, die Asanas länger zu halten oder dynamische Übungen langsam auszuführen, damit sich die geistige Wirkung entfalten kann. Einige Asanas haben eine besonders besänftigende und nervenstärkende Wirkung auf den Körper – vor allem alle Drehhaltungen wie z.B. Krokodilsübungen oder der Drehsitz. Standhaltungen geben dir mehr Gleichgewicht und Stabilität, nicht nur auf deiner Matte, sondern auch in deinen Aktivitäten im Alltag. Weitere erdende und beruhigende Asanas sind: Der unterstützte Schulterstand, die sitzende Vorwärtsbeuge und die Stellung des Kindes.

Atemübungen

Vor allem die tiefe Bauchatmung, aber auch die Wechselatmung haben eine stressreduzierende und harmonisierende Wirkung. Und das Tolle ist, die Bauchatmung kann eigentlich immer und überall praktiziert werden, egal ob zu Hause im Bett oder im Supermarkt an der Kasse. Nichts holt uns so schnell in die Gegenwart zurück, wie unser Atem! Die Wechselatmung harmonisiert dein ganzes System, beruhigt die Nerven, stärkt dein Immunsystem (was gerade im Moment sehr wichtig ist) und erhöht die Lungenkapazität.

Meditation und Tiefentspannung

Auch hier gibt es so viele unzählige Möglichkeiten, sodass jeder einen passenden Stil für sich finden kann. Meditationen im Gehen, ein Körperscan, das absichtslose Beobachten der Gedanken, geführte Meditationen, eine angeleitete Tiefenentspannung, die progressive Muskelentspannung, Autosuggestion oder eine Phantasiereise. Aber alle haben eines gemeinsam: Meditation und Entspannung erhöhen die Resilienz, vermindert Stress, Nervosität und sogar Depressionen. Sie tragen insgesamt zu mehr Wohlbefinden und Achtsamkeit bei, sodass du deine Körpersignale besser wahrnehmen und darauf eingehen kannst.

Fußmassage mit Öl

Eine Fußmassage mit warmem Sesam- oder Kokosöl ist super entspannend und kann sehr leicht in deine Abendroutine eingebaut werden. Einfach eine kleine Menge Öl in einem Wasserbad erwärmen und anschließend die Füße damit massieren. Hier kannst du schöne große und langsame kreisende Bewegungen machen. Du stimulierst die Marmapunkte in deinen Füßen, was eine wahnsinnig wohltuende Wirkung auf deinen ganzen Körper hat.

Goldene Milch

Die goldene Milch wird in den sozialen Medien im Moment total gehyped – vor allem wegen der antientzündlichen Wirkung des Kurkumas. Sie besitzt zudem aber auch eine schlaffördernde Wirkung. Das Basisrezept findest du hier. Für eine extra Vata-senkende Variante mit Ashwaganda, benötigst du folgende Zutaten:

  • Eine Tasse Mandeldrink (Mandelmilch enthält viele schlaffördernde Hormone und Mineralien wie z.B. Tryptophan, Melatonin und Magnesium)
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Ingwer (oder frischen Ingwer ca. 2 cm)
  • ¼ TL Zimt
  • ¼ gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Ashwagandha
  • Eventuell 1 TL Honig

Zubereitung: Gib die Mandelmilch zusammen mit den Gewürzen in einen Topf und lasse sie kurz aufkochen. Wenn du magst, kannst du die Milch auch gerne mit Honig würzen. Lasse hierzu bitte die Milch vorher etwas abkühlen.

Basische Bäder

Diese kannst du wunderbar am Abend nach einem anstrengend Tag nehmen. Durch Stress und Hektik bilden sich im Körper Säuren. Mit Hilfe von basischen Bädern, kannst du diese Säuren wieder aus deinem Körper ausleiten. Basisches Badesalz bekommst du im Internet oder in der Drogerie. Für ein Vollbad nimmst du drei gehäufte Esslöffel. Du kannst dein Badewasser auch zusätzlich noch mit ätherischen Ölen anreichern. Solltest du keine Badewanne haben, kannst du dir auch ein Fußbad mit einem gehäuften Esslöffel Badesalz machen.

Düfte

Düfte haben einen gehörigen Einfluss auf unsere Sinne und unser Wohlbefinden. Der Duft wird von unserer Nase aufgenommen und dessen Signale werden an unser limbisches System weitergeleitet – der Teil des Gehirns, in dem Erinnerungen und Gefühle verarbeitet werden. So kannst du mit Hilfe von Lavendel, Melisse, Ylang Ylang oder Jasmin dein vegetatives Nervensystem zur Ruhe bringen und entspannen. Hier gibt es auch ganz tolle Diffuser, die deinen Raum nebenbei auch noch schön gemütlich erleuchten.

Die letzten Stunden des Tages bewusst ausklingen lassen

War der Tag heute wieder besonders stressig und voll? Solltest du es nicht schaffen, die oben genannten Routinen in deinen Tag zu integrieren, dann sei nicht frustriert. Du hast jederzeit die Möglichkeit, den Abend bewusst ausklingen zu lassen. Lass deinen Fernseher aus und leg dein Handy beiseite, gönne dir ein paar tiefe und bewusste Atemzüge, höre entspannende Musik, lies ein paar Seite in einem guten Buch oder schreibe einige Zeilen in deinem Journal. Schreibe dir auf, wofür du an diesem Tag dankbar warst, um den Tag positiv zu beenden. Du sollst nicht alles in deine Routine aufnehmen. Experimentiere, probiere aus, habe Spaß daran, etwas Neues zu versuchen. Spüre, was dir gut tut und was dir hilft, wieder in deine Mitte zu kommen.

Ich wünsche dir viel Freude dabei, Laura

Kommentare & Fragen
Meld dich kostenlos an, um einen Kommentar zu schreiben.
Nayu logo
Anschrift
Ayulicious GmbH
Schulenburgring 5
12101 Berlin
Deutschland
Copyright Ayulicious GmbH - 2021
NAYU speichert Daten wie Cookies, um die erforderlichen Funktionen der Website zu aktivieren, einschließlich Analyse, Targeting und Personalisierung. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen übernehmen. Zur Datenschutzerklärung.